News & Presse

News

Impro & Lesung im Sensemble Theater am 22.11.21

Ausverkauftes Haus und ein begeistertes Publikum. Bereits zum 11. Mal fand unser erfolgreiches Format in Zusammenarbeit mit dem Sensemble Theater statt.

Diesmal haben gelesen: Julia Egermann (Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft Augsburg), Ludwig Elsner (Jugendamtsleiter, Landkreis
Augsburg), Joachim Herz (Jugendamtsleiter, Stadt Augsburg) und Martin Schenkelberg (Sozialreferent, Stadt Augsburg).

 

 

Care – Ein Kurzfilmpaket

Im Rahmen des Augsburger Friedensfests 2021 fand am Dienstag, den 3. August um 20:30 Uhr im Brunnenhof im Zeughaus eine Kurzfilmnacht statt. Gezeigt wurden acht internationale Kurzfilme zum Thema „Fürsorge – Care“. Ein überraschendes und anregendes Programm mit zum Teil mehrfach prämierten Filmen.

 

Sommerfest 2020

Das Sommerfest muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Dafür haben wir für den Juni eine besondere Aktion gestartet (siehe unten).

 

Nichts wie weg! – Kurzfilmprogramm

Sieben internationale Kurzfilme, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Thema „Freiheit“ auseinandersetzen. Ein sechsjähriger Junge beschließt seine Eltern zu verlassen und nach Amerika auszuwandern. Eine kurdische Mutter, die von einem türkischen Gericht zu Hausarrest verurteilt wurde, testet mit einer elektronischen Fußfessel die Grenzen ihrer Freiheit aus. Und was ist eigentlich aus der Berliner Mauer geworden? Einige der Filme wurden bereits mit Preisen anderer Festivals ausgezeichnet.

Dienstag, 30. Juli · 21.00 Uhr
Kino Liliom, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg
Eintritt 6,– €

Den Flyer gibt es hier.

 

Lesung und Gespräch

Am 12. September 2018 um 19.00 Uhr im Innenhof der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Augsburg (Karmelitengasse 12) veranstaltet die BRÜCKE die Lesung mit dem Titel „Aufsperren! Von der Utopie einer Gesellschaft ohne Gefängnisse“. Zu Gast ist Thomas Galli, ehemaliger Gefängnisdirektor, der zwei Bücher verfasst hat, in denen er sich sehr kritisch mit dem Strafvollzug auseinandersetzt. Anhand von Fallgeschichten zeigt er auf, dass Resozialisierung auf diese Weise nicht gelingen kann. Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt 5€. Der ursprüngliche Termin vom 24. Juli 2018 musste aufgrund einer Erkrankung des Autors verschoben werden.

 

 

Presse

Süddeutsche Zeitung – 14./15.12.2019


Augsburger Allgemeine – 15.04.2019


Augsburger Allgemeine – April 2019


Augsburger Allgemeine – 06.04.2019


Augsburger Allgemeine – 15.06.2015


Augsburger Allgemeine – 15.06.2015


Augsburger Stadtzeitung – 10.06.2015